[Rezension] Rock Me

P.S. I still love you




Infos


Titel: Rock Me
Autor: Cherrie Lynn
Anzahl der Seiten: 352
Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-7363-0011-8
Erscheinungsdatum: 03. Dezember 2015





Candace hat ihre konservative Familie so satt. An ihrem Geburtstag beschließt sie daher, endlich aus ihrem "goldenem Käfig" auszubrechen und etwas zu tun was keiner von ihr erwartet. Sie will sich ein Tattoo stechen lassen und weiß genau, wer es ihr stechen soll: Brian, der Ex ihrer Cousine, zu dem sie sich schon lange hingezogen fühlt. Als sie sich in seine kunstfertigen Hände begibt, lodert ein leidenschaftliches Feuer auf, dem nicht mal Brian widerstehen kann. Dabei weiß er, dass er von Candace eigentlich die Finger lassen sollte...


Cherrie Lynn war vor einer Weile mit ihrem ersten Roman 'Embrace Me' eine wunderbare Neuentdeckung. Mit 'Rock Me' ist ihr wieder eine heiße Liebesgeschichte gelungen, die das erste Buch sogar noch übertrifft.
Zwar wurde auch bei diesem Buch das Rad nicht neu erfunden, es handelt sich um die klassische Bad Boy meets Good Girl Story, doch die Handlung bietet etwas mehr als den sonst üblichen 0815 Plot.
Das Schöne war das man als Leser mit Brian und Candace mitfiebern und mitleiden konnte.
Brian ist mit all seinen Tattoos und (Intim)Piercings wiedermal ein heißer Rebell als Protagonist. Er lebt nach seinen eigenen Regeln und lässt sich da auch von niemanden hineinreden. Hat aber trotz allem manchmal auch seine unsicheren Moment, vor allem wenn es um seinen Sonnenschein geht. Irgendwie ist es unmöglich Brian nicht in sein herz zu schließen, einfach ein sympathischer Typ. Nicht nur weil mehr hinter seiner Fassade steckt. Er hat sich für seinen eigenen Weg entschieden, das macht ihn angesichts seinen Backgrounds noch authentischer. Seine unglaublich liebevolle und einfühlsame Art nicht zu vergessen.
Candace ist wie in diesem Geschichten üblich das genaue Gegenteil von Brian, lebt nach den regeln anderer. Doch irgendwann reicht es ihr und sie will ausbrechen. manchmal war ihre naive Art etwas zu anstrengen, aber alles im Rahmen des erträglichen. Trotz allem ist sie liebenswert und beweist am Ende Stärke, die man ihr Anfangs nicht zugetraut hätte, was mir aber sehr gut gefiel.
Beide passen toll zusammen, wenn es auch vielleicht nicht auf den ersten Blick wo wirken mag. Wer also auf Liebesgeschichten mit erotischen Inhalt steht, kommt bei diesem Buch voll auf seine Kosten.


Heiße Liebesgeschichte mit einer ordentlichen Portion Konflikten.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen