[Rezension] Foreplay - Vorspiel zum Glück

P.S. I still love you




Infos


Titel: Foreplay - Vorspiel zum Glück
Autor: Sophie Jordan
Anzahl der Seiten: 304
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-9564-9531-1
Erscheinungsdatum: 10. April 2015





Die 19-jährige Pepper ist seit Ewigkeiten in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie weiß einfach, dass er ihr Mr. Right ist. Aber wie soll man jemanden verführen, der einen als kleine Schwester betrachtet, wenn man noch nie im Leben gedatet und nur ein einziges Mal geküsst hat? Ihre Mitbewohnerinnen empfehlen ihr, mit dem atemberaubenden attraktiven Barkeeper Reece zu üben. Tatsächlcih genießt Pepper einige äußerst inspirierende Lektionen in Sachen Lust, doch als sie merkt, dass Reece gar nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat, stürzt sie in einen Wirbel widerstreitender Gefühle. 


Sophie Jordan hat mit Pepper und reece zwei Charaktere geschaffen, die trotz ihres geringen Alters bereits die Schattenseiten des Lebens kennen lernen mussten und daran zwar nicht zerbrochen sidn, aber emotional auf Abstand bleiben. Jeder für sich hat einen Weg gefunden, mit dem Erlebten und den Erfahrungen daraus umzugehen. Während Reece sein - so ursprünglich nicht geplantes - Leben für sich geordnet hat, klammert sich Pepper weiterhin nur an ihren Wunschtraum von Sicherheit einer perfekten Familie - bei der sie sich ist, dass nur Hunter sie ihr schenken kann.

Wie Pepper ihre Geschichte und Gefühle erzählt, ist wirklich einfach gut gemacht. Pepper ist sehr sympathisch und schön geschrieben, nur ihre Fixierung auf Hunter ist Stellenweise etwas nervig.
Der ihr zur Seite gestellte Reece ist für einen männlichen Charakter äußerst einfühlsam, eigentlich ein richtiger Traummann.

Zum Schluss möchte ich noch erklären, warum ich trotz meiner Begeisterung, diesem Buch nur 4 Sterne geben kann.

Leider bekommt man die Handlung nur aus Pepper's Sich erzählt, wodurch der Einblick auf Reece's Gefühle verwehrt wird. Dabei bin ich ein großer Fan von Büchern, die aus beiden Sichten der Protagonisten erzählt werden. Das hätte für mich auch diesmal die Story abgerundet.



Super schönes Buch, mit einer Story die ich so nicht erwartet hätte.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen