[Rezension] Broken - Gefährliche Liebe

P.S. I still love you




Infos


Titel: Broken - Gefährliche Liebe
Autor: Chealsea Fine
Anzahl der Seiten: 320
Verlag: Blanvalet
Preis: 8,99€
ISBN-13: 978-3-7341-0013-0
Erscheinungsdatum: 17. August 2015




Um über die Runden zu kommen, lebt und arbeitet Pixie Marshall in den Semesterferien in einem kleinen Bed & Breakfast. Nicht gerade aufregend - bis sich herausstellt, dass ausgerechnet Levi Andrews im Zimmer nebenan wohnt. Der ist unglaublich sexy - doch Pixie hatte gehofft, ihn nach einer verhängnisvollen Nacht ein Jahr zuvor nie wieder sehen zu müssen. Aber ihm aus dem Weg zu gehen ist unmöglich. Und der Sommer hat gerade erst begonnen...


Gleich zu Anfang, ich habe zwei Anläufe gebraucht um dieses Buch zu lesen. 
Der Titel des Buches beschreibt sehr gut worum es in dieser Geschichte geht, um gebrochene Menschen. Man wird auf eine emotionale Reise mitgenommen, von zwei jungen Menschen, die ihr ganzen Leben zusammen verbracht haben, doch nach einer schicksalhaften Nacht, jeder für sich mit den Folgen probiert klar zu kommen. Diese Geschichte ist emotional und für dieses Genre sehr tiefschürfend, jedoch muss man solche Bücher mögen. Das größte Problem welches ich mit diesen Buch hatte, war der Schreibstil. Dieser ist Stellenweise sehr abgehakt, was das lesen ziemlich erschwert.
Pixie und Levi kennen sich schon ihr halbes Leben. Sie waren immer beste Freunde, zusammen mit Levis Schwester, bildeten sie ein untrennbares Team. Nach einer Nacht ein Jahr zuvor, ist aber von heute auf morgen nichts mehr wie es war. Pixie und Levi treffen sich erst in dem kleinen Hotel von Pixies Tante Ellen wieder, wissen jedoch nicht wie sie miteinander umgehen sollen, jeder von ihnen steckt zu tief in seinem eigenen Schmerz. Im Laufe der Geschichte wird man durch die emotionale Verarbeitung der Trauer und der Geschehnisse mitgenommen. Und dabei erblüht die Liebe, die Pixie und Levi schon immer zusätzlich zu ihrer Freundschaft verbunden hat, wieder von Neuem...
Die Geschichte an sich ist wirklich sehr süß, aber ich habe beim lesen, für mich selber, festgestellt, dass diese Art von Büchern nur bedingt für mich geeignet sind. Es ist sehr emotional und mitnehmend, dieses Buch zu lesen. Man verfolgt Personen bei der Trauerarbeit, doch für meinen Geschmack kommt die Liebe etwas zu kurz...


Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Zu viel Drama, zu seichte Charaktere...Schade.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen